Was passiert, wenn ich meine Chipkarte verloren habe oder sie defekt ist?

Keine Sorge, gegen eine Bearbeitungsgebühr von aktuell 10,00 kannst du eine Ersatzchipkarte erhalten. Die verlorene oder defekte Chipkarte wird automatisch bei der Ersatzausstellung gesperrt und kann nicht mehr genutzt werden. Eine Ersatzchipkarte kannst du über die VGO oder an allen RMV-Vertriebsstellen mit dem (((e-Logo erwerben. Erkundige dich vor deinem persönlichen Besuch über die aktuellen Öffnungszeiten der RMV-Vertriebsstellen und Mobilitätszentralen.

Was benötige ich für eine Ersatzausstellung? #

Du benötigst ein Schreiben mit deiner Chipkartennummer. Falls dieses nicht vorhanden ist, bring bitte ein Ausweisdokument (Personalausweis, Reisepass, Schülerausweis, etc.) mit.

Ich kann nicht persönlich in einer Vertriebsstelle vorbeikommen. Wie kann ich eine neue Chipkarte erhalten? #

Kein Thema, auch wenn du nicht persönlich in einer Vertriebsstelle vorbeikommen kannst, hast du die Möglichkeit, eine neue Chipkarte zu erhalten. Dazu überweise einfach die Bearbeitungsgebühr auf das untenstehende Bankkonto. Nach Geldeingang wird dir die Ersatzchipkarte per Post zugesendet. Bitte beachte, dass eine Bearbeitungs- sowie Versandzeit von bis zu 3 Arbeitstagen anfallen kann.

Bankdaten #

Empfänger: VGO mbH
IBAN: DE93 5185 0079 0027 0812 82
BIC: HELADEF1FRI
Verwendungszweck: Chipkartennummer + Vor- und Nachname Nutzer/in + Geburtsdatum + Wohnort

Beispiel: 36-XX.XXX.XXX + Max Mustermann + 01.01.2000 + Friedberg

Bewerte diese Information
Aktualisiert am 2. April 2024
Skip to content